de

Kultur- und Begegnungsreisen

Connexio hope bietet Begegnungsreisen zu den Partnerkirchen und ihren Gemeinden an. Die Reisenden gewinnen dabei einen Einblick in den Alltag und die Lebensumstände der Menschen in den Partnerkirchen, entdecken neue Aspekte christlichen Lebens und tragen diese Erfahrungen in ihre Gemeinden zurück. So wird Partnerschaft lebendig.

Begegnungs-, Kultur- und Wanderreise nach Albanien, 7.-17. April 2023

Obwohl Albanien nur 70 km von Italien entfernt ist, war es für uns Mitteleuropäer lange sehr fremd…

 

 

Grace in Greece

Bei dieser Reise, eigentlich einem Einsatz, machen wir uns auf, in Griechenland geflüchteten und obdachlosen Menschen zu begegnen, ihnen zu dienen und aus dieser Erfahrung zu lernen. Wir verlassen gemeinsam für eine Weile unsere Komfortzonen, versuchen, in einer anderen Kultur zu leben und die zu lieben, die Jesus auch liebt. Wir geben Hoffnung und erfahren dadurch auch Gnade für uns. Indem wir uns mit unserem Begabungen einbringen und uns austauschen, stellen wir fest, dass wir alle verbunden sind und die gleiche Hoffnung haben: Unseren Platz zu finden und in Frieden zu leben.

Anna Shammas, Mitarbeiterin und Pfarrerin der Methodistenkirche begleitet die Gruppe von Freiwilligen. Die Einsätze finden derzeit noch in unregelmässigen Abständen statt.
Wenn ihr interessiert seid, meldet euch bei uns, wir vernetzen euch herzlich gerne.

Kultur- und Begegnungsreise nach Rumänien

April 2019: In Sibiu trafen wir Cristian und Ligia Istrate, die die dortige Gemeinde unter dem Leitspruch «Licht vom Licht» leiten. Einer der Arbeitsschwerpunkte der Arbeit von Istrates liegt in der Betreuung von Kindern aus Waisenhäusern und von alleinerziehenden Elternteilen.

Wir trafen etwa zwölf Kinder – Mädchen und Knaben – zum Teil Roma, die zuerst ein warmes Mittagessen bekamen. Dann ging es ans Spielen und Basteln. Wir erlebten die Kinder spontan; sie gingen auf unsere Angebote ein und wir hatten gemeinsam viel Spass, auch bei den Aktivitäten, die dank schönem Wetter in dem Innenhof stattfinden konnten. Die gemieteten Räumlichkeiten scheinen mir sehr zweckmässig. Ein Handicap ist die Tatsache, dass es reglementarisch verboten ist, für die Kinder zu kochen, so muss das Essen von auswärts kommen. Das Programm heisst Super Kid’s Academy. Newsletter Superkids

 

Kultur- und Begegnungsreise nach Kambodscha

Februar 2019: Nach einer langen Flugreise erreicht unsere kleine Reisegruppe, bestehend aus Esther und Werner Steiger, Hansruedi von Allmen, Jörg Wyser, meinem Ehemann Urs und mir Gaby Zurbuchen sowie unserem Reiseleiter Pfarrer Stefan Pfister aus Davos, Siem Reap in Kambodscha.